Feuerpistole

Die Luftpistolensaison wechselt sich mit der Feuerpistolensaison ab. In den Monaten April bis September werden vielfältige Bewerbe mit Waffen unterschiedlicher Bauart abgehalten.

Sportleiter FP
Sportleiter FP
ERWIN HERZOG

Die Schnellfeuerpistole wird als OSP abgekürzt. Geschossen wird mit einer Selbstladepistole (.22lfb) auf fünf nebenineinanderstehende Scheiben (im Abstand von 75cm), welche sich in 25 Meter Entfernung befinden. Die Scheiben werden der Reihe nach (1 Schuss pro Scheibe) in drei unterschiedlichen Zeitintervallen beschossen. Das Programm setzt sich aus zwei identen 30-Schuss-Teilprogrammen zusammen, wobei diese wiederum aus zwei 5-Schuss-Serien pro Zeitintervall bestehen (d.h. 2×5 Schuss in 8 Sekunden, 2×5 Schuss in 6 Sekunden, 2×5 Schuss in 4 Sekunden und das 2 Mal). Die Schnellfeuerpistole 25m ist eine olympische Disziplin. Bewerbe: Landesliga, Landesmeisterschaften, Österreichische Staatsmeisterschaften.

Die 50-Meter Pistole, früher Freie Pistole genannt, war bis 2016 olympisch. Es wird mit einer Kleinkaliberpistole (.22lfb) geschossen, Einzellader bzw. Mehrlader mit nur einer Patrone. Die Distanz zur Präzisionsscheibe beträgt 50 Meter, geschossen wird ein 60-Schuss-Programm. Bewerbe: Landesliga, Landesmeisterschaften und Österreichische Meisterschaften.

Bei der Standardpistole handelt es sich um eine Selbstladepistole Kaliber 5,6mm. Geschossen wird auf eine 25 Meter entfernte Präzisionsscheibe. Das 60-Schuss-Programm besteht aus drei Durchgängen zu je 20 Schuss, wobei jeder Durchgang vier Serien enthält. Im erste Durchgang stehen 150 Sekunden für 5 Schuss zur Verfügung, im Zweiten 20 Sekunden und im dritten Durchgang 10 Sekunden. Bewerbe: Landesliga, Landesmeisterschaften, Österreichische Meisterschaften.

Die 25-Meter Pistole, früher als Sportpistole bezeichnet, ist ebenfalls eine selbstladende Kleinkaliberpistole. Die Scheibe steht in 25 Meter Entfernung. Der Bewerb setzt sich aus 2 Teilprogrammen zusammen, zuerst 30 Schuss Präzision, anschließend 30 Schuss Wende. Präzision bedeutet, dass 6 Serien geschossen werden zu je 5 Schuss in jeweils 5 Minuten. Die Wendescheibe, oder auch Duell genannt, besteht ebenfalls aus 6 Serien zu je 5 Schuss. Der Unterschied besteht darin, dass die Scheibe pro Schuss nur 3 Sekunden sichtbar ist, bevor sie sich für 7 Sekunden wegdreht. Bewerbe: Landesliga und -meisterschaften, Sportpistolenliga sowie Österreichische Meisterschaften.

Das gleiche Programm wird mit der Zentralfeuerpistole geschossen. Laut Ausschreibung müssen Männer Kaliber .32 schießen, alle anderen dürfen. Bewerbe: Landesliga, Landesmeisterschaft, Österreichische Meisterschaften.

SPORTPISTOLENLIGA 2020

noch keine Ausschreibung verfügbar!
1. Runde: –
2. Runde: –
3. Runde: –
4. Runde: –
5. Runde: –
6. Runde: –

Seite zuletzt aktualisiert am

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.ssvblumau.at/wordpress/feuerpistole/